Arends: Land fördert Grunderneuerung der K 225 zwischen Wirdum und Loppersum mit 2,7 Mio. Euro

Aurich – Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium hat das Jahresbauprogramm 2020 zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse und der kommunalen Straßeninfrastruktur bekannt gegeben.

Auch der Landkreis Aurich profitiert von den Fördergeldern aus Hannover. Die anfallenden Gesamtkosten von 4,5 Millionen Euro für die Grunderneuerung der K 225 zwischen Wirdum und Loppersum werden vom Land mit 2,7 Millionen Euro gefördert.

„Die bereitgestellten Fördergelder sind für den Landkreis Aurich eine wirklich tolle Nachricht. Mit dem Geld kann die kostenintensive Grunderneuerung des Abschnitts der Kreisstraße endlich in Angriff genommen und damit eine erhebliche Verbesserung für die Autofahrerinnen und Autofahrer erzielt werden“, erklärt Matthias Arends.

Damit gehört das Vorhaben zu den insgesamt 81 neuen kommunalen Straßenbauvorhaben in ganz Niedersachsen, die mit Zuschüssen in Höhe von über 19 Millionen Euro gefördert werden. Die 81 Projekte haben insgesamt ein Fördervolumen von über 50 Millionen Euro, verteilt über mehrere Jahre. Die Gesamtkosten liegen bei über 95 Millionen Euro.